Direkt zum Inhalt springen

Gemeinderat Beschlüsse

Informationen aus dem Gemeinderat

 

(Stand September)

 

Einführung eUmzug

Die elektronische Meldung von Weg-, Zu- und Umzug (eUmzug) zählt zu den von der Bevölkerung am meisten nachgefragten E-Government-Dienstleistungen. Zudem übernimmt der Kanton Solothurn die Betriebskosten für die Nutzung der eUmzug-Plattform. Der Gemeinderat hat deshalb beschlossen, eUmzug im Januar 2020 einzuführen. Somit können Umzüge, Wegzüge und Zuzüge zukünftig elektronisch gemeldet werden. Ein Gang zur Gemeindeverwaltung wird damit (mit wenigen Ausnahmen) nicht mehr notwendig sein.

 

Mittelfristige Nutzung Parzelle seitlich ehemalige Raiffeisenbank

Nach Beendigung der Bauarbeiten beim Spiel- und Generationenplatz konnte Mitte Juli der Installationsplatz seitlich der ehemaligen Raiffeisenbank abgeräumt werden. Im nächsten Jahr ist vorgesehen die letzte Etappe der Ausserdorfstrasse instand zu setzen. Dafür wird wieder ein Installationsplatz benötigt. Der Gemeinderat hat entschieden, den Platz in seiner jetzigen Beschaffenheit zu belassen und ihn bis zum Baustart der letzten Etappe Ausserdorfstrasse als Parkplatz für Besucher der Mehrzweckhalle und des Schulareals (Vereine, Schule, Verwaltung und für Anlässe) zur Verfügung zu stellen.

 

Sanierung und Neugestaltung Friedhof

Durch den stetigen Rückgang der Erdgräber hat der Gemeinderat im 2008 ein Konzept für eine Neugestaltung des Friedhofs in Auftrag gegeben. Das Konzept sieht vor, dass der Friedhof über 4 Etappen umgestaltet und saniert wird. Dabei muss auch Rücksicht auf die Grabdauer gemäss Bestattungs- und Friedhofreglement genommen werden. Von 2009 bis 2011 wurden die Etappen 1 + 2 realisiert. In den kommenden Jahren sollen nun die Etappen 3 + 4 umgesetzt werden. Die Umfassungsmauern haben stellenweise grössere Schäden. Um einen beschleunigten Wertzerfall zu stoppen, sollen die Mauersanierungen vorgezogen werden.

Der Ablauf der Neugestaltung Etappe 3+ 4 und der Sanierungen ist wie folgt geplant:

Was

Wann

Ausarbeitung des Ausführungsprojektes für die Etappen 3 + 4

2020

Genehmigung des Projektes inkl. Kredit für die Etappen 3 + 4

2020

Sanierung der Umfassungsmauern Etappen 3 + 4

2021

Realisierung der Neugestaltungen Etappen 3 + 4

2022/2023

 

Instandhaltungen Wege ausserhalb Siedlungsgebiet

Ab Mitte September werden der Weidweg in St. Pantaleon und der Simmenweg in Nuglar baulich unterhalten. Die Instandhaltungen beim Simmenweg sind witterungsabhängig. Bei schlechtem Wetter kann es somit zu Verschiebungen kommen. Während den Bauarbeiten sind die Zugänge zum angrenzenden Landwirtschaftsland nur beschränkt respektive für gewisse Zeiten gar nicht möglich. Für die Behinderungen bitten wir um Verständnis.

 

Stand Erarbeitung Räumliches Leitbild

Bei der Mitwirkung zum Räumlichen Leitbild haben sich 22 Personen und Kreise schriftlich beteiligt. Die Arbeitsgruppe hat sich mit den Vertreterinnen des Büros BSB + Partner den Eingaben angenommen und sie soweit möglich ins Räumliche Leitbild eingearbeitet. Einige Hinweise gingen zur Kenntnisnahme an den Gemeinderat. Die aktuelle Version des RBL ist seit Mitte August mit den Leitbildplänen auf der Homepage der Gemeinde aufgeschaltet. In der jetzigen Fassung fehlen noch verbindliche Angaben zur Siedlungsgrenze. Diese können erst nach der Standortevaluation Werkhof gemacht werden. Somit ist auch der Termin für die Genehmigung des RLB durch die Gemeindeversammlung noch offen. Gemeinderat und Verwaltung werden zu gegebener Zeit wieder informieren.

 

Renovationsarbeiten Primarschulhaus

Schulhäuser sind Liegenschaften, welche einer intensiven Nutzung ausgesetzt sind. Das bedingt, dass von Zeit zu Zeit Renovationsarbeiten ausgeführt werden müssen.

Aufgrund der südlichen Ausrichtung der Klassenzimmer sowie der auf dem Vordach montierten Solarzellen, welche die Hitze direkt vor den Fenstern reflektieren, sind die klimatischen Verhältnisse in den oberen Räumen oft extrem, was dem Unterricht nicht förderlich ist. Bauliche Massnahmen sollen überhitzte Klassenzimmer künftig verhindern.

Was wurde respektive wird gemacht:

  • Bereits in den Sommerferien wurden sämtliche Böden in den Schulzimmern, im Lehrerzimmer und den Gruppenräumen abgeschliffen und neu versiegelt.
  • Die drei Holzfassaden inkl. Fenster sowie die Vorräume zu den Klassenzimmern werden in den Herbstferien neu gestrichen
  • Ebenfalls in den Herbstferien werden in den oberen Klassenzimmer Dachfenster eingebaut, damit bei hohen Aussentemperaturen gelüftet werden kann.

 

Beitrag an Pro Senectute Kanton Solothurn

Der Gemeinderat bezahlt für die Leistungen der Pro Senectute einen Gemeindebeitrag von CHF 500.00. Die Pro Senectute Kanton Solothurn berät kompetent und direkt ältere Menschen zu den Themen Heimaufenthalt, Hilfe und Pflege zu Hause sowie Pflege von Kontakten und Gesundheit. Seniorinnen und Senioren von Nuglar-St. Pantaleon können sich direkt an die Pro Senectute Dorneck-Thierstein, Bodenackerstrasse 6, in 4226 Breitenbach wenden.

 

Solidaritätsbeitrag an Leichtathletik Zentrum Thierstein

Das Leichtathletik Zentrum Thierstein (LZT) ist ein regionaler Leichtathletik Verein. Aktuell trainieren Jugendliche aus 18 Gemeinden im LZT. Die Trainings finden auf der Sportanlage „Grien“ in Breitenbach statt, welches momentan aus einem Fussballplatz, einer 200m Kunststoffbahn und einem Kunststoffplatz besteht. Mehr als ein Drittel aller Disziplinen in der Leichtathletik spielen sich jedoch auf einer 400 Meter Rundbahn ab. Nun soll deshalb insbesondere die 400m Rundbahn fertiggestellt werden (Ergänzung um 200m). Der Gemeinderat hat beschlossen, einen einmaligen Solidaritätsbeitrag von CHF 1'000 an die Projektkosten zu leisten, um den Ausbau der regionalen Sportinfrastruktur zu unterstützen.